Hallo Miteinander,

 

und schon wieder eine Woche rum. Wobei diese Woche nicht sehr viel passiert ist. Am Montag habe ich angefangen zu arbeiten. Ich habe den ganzen Tag mi Lauren und ihren beiden Kindern verbracht. So konnte ich alle kennen lernen und sie hat mir das Haus und die Gegend gezeigt. Und mein Fahrrad eingeweiht und jeden Tag zur Arbeit damit gefahren ??

Lauren (36) und Patrick(44) haben eine HNO-Klinik wo Patrick als Arzt arbeitet und Lauren als gelernte Krankenschwester kosmetische Behandlungen macht. Die beiden erwarten im Juni ihr drittes Kind. Patrick arbeitet unter der Woche und verlässt früh morgens das Haus und  kommt auch erst nach Hause wenn ich nicht mehr da bin. Also werde ich ihn leider nicht wirklich sehen. Lauren arbeitet 2 Tage in der Woche in ihrer Klinik und fängt demnächst an zu nebenher zu studieren

Die erste Woche lief ziemlich gut, nachdem Lauren am Montag und Dienstag nur kurz das Haus verlassen hat, hatte ich die Kinder den Rest der Woche dann alleine. Wir verstehen uns ziemlich gut. Lauren ist eine sehr entspannte Mama und wir sind auf einer Wellenlänge was „Kindererziehung“ angeht! Aber die Arbeit ist echt komplett anders als im Kindi…. daran muss ich mich erst noch gewöhnen. Trotzdem freue ich mich über den Glücksgriff den ich da gemacht habe.

Bei Markus läuft es auch gut. Es gab diese Woche ein kleines hin und her. An einem Tag meinte der Chef dass das mit dem sponsorship jetz schnell gehen soll da der Staat gerade was ändert und wir das schnell einreichen sollen. Dann hatte er doch noch ein Gespräch mit seinem Kollege und am nächsten Tag hieß es dann, Markus ist jetzt erstmal einen Monat in Probezeit und danach spricht man darüber wie es weitergeht. Und am nächsten Tag heißt es dann das Markus ja jetzt noch vom alten Besitzer eingelernt wird und er demnächst der einzige ist der den Laden schmeissen kann (der vorherige Besitzer geht demnächst und ausser einer Minijobberin und Markus hat dann keiner eine Ahnung wie das vorne bei der Annahme/Ausgabe/Verkauf läuft). Irgendwie alles ein bisschen durcheinander. Aber wir denken die wollen sich einfach sicher sein das Markus es ernst meint und zuverlässig ist. Also legt Markus jetzt mal mit seiner „german“ Art los und gibt alles! Dazu gehört auch eine gewisse Ordnung und Struktur in die Abläufe und das System zu bringen.

Gestern hatten wir einen gemütlichen Abend mit Robin, unserer Mitbewohnerin. Wir haben ein paar Bier getrunken und eine Pizza bestellt. Danach sind wir auf die „white night“ in die Stadt gefahren. In der Stadt waren überall irgendwelche Lichtinstallationen die man bestaunen konnte. Aber irgendwie waren wir nicht so arg begeistert… war ganz nett, aber ja. Markus musste heute arbeiten deshalb sind wir um 1 auch wieder gegangen (man hätte bis 7 Uhr morgens gucken können).

 

So, dann verabschieden wir uns mal wieder! Euch einen schönen Sonntag ?

 

2027total visits,2visits today