schwabayunder.de

Schwabe und Bayerin Down under

Umzug und Geburtstag

Hallo liebe Liebenden,

heute möchte ich die Gelegenheit nutzen um euch auf den neuesten Stand zu bringen.

<< Rev…

Freitag  9.3.2018 (fühlt sich immer noch komisch an die 18 zu schreiben).  Da wir ja gute Freunde sind, haben wir uns natürlich bereit erklärt  der Lacey beim Umzg in die Stadt zu helfen. Die Fahrt nach Bendigo dauert ca 2.20 Stunden deshalb haben wir uns entschieden noch am Freitag  Abend nach Feierabend zu fahren. Es war eine lange fahr und es wurde dunkel. Im Dunkeln fahren ist hier so eine Sache wegen den Kängurus. Es hat auf jeden Fall alles geklappt und am Ende des Tages haben wir uns noch ein Bier gegönnt bei dem wir die Geschehnisse der letzten Wochen bequatschen konnten. Zu unserer Positive  Überraschung hat Lacey schon alles in Kartons eingepackt…

Am Samstag sind wir es dann etwas gemütlicher angegangen und sind nach Bendigo zum Frühstück gefahren und um Jennys Geburtstagsüberaschung einzulösen. Bei der Überraschung handelte es sich um den Besuch in einem tollen englischen Teegeschäft wo Jenny dann einen Tee ihrer Wahl aussuchen dürfte. Die Wahl fiel dann auch einen Schwarztee mit Himbeer Geschmack. Anschließend haben wir noch nach einem Geburtstagsgeschenk für unsere Mitbewohnerin  Robin gesucht und sind auch sehr schnell fündig geworden. Robin hat schon angekündigt am kommenden Wochenende ihren 21. Geburtstag das 16. mal zu feiern und uns zufälligerweise auch eingeladen. Da sie sehr Katzenverrückt ist bekam sie zwei paar Socken worauf zu lesen war „Crazy cat women“.  Zurück zum Thema, wir haben sind natürlich nicht in die Stadt gefahren um uns vor dem Umzug zu drücken sondern um die Zeit zu überbrücken in der David und Edd Davids Sachen in die Wohnung bringen und dann zu uns nach Bendigo zu fahren.

Gegen 14uhr war es dann soweit, David kam mit einem kleinen LKW, ohne Edd da dieser noch für einen Wettkampf trainieren musste. Wir fanden das jedenfalls sehr komisch.

Da wir ja durch diverse Umzüge im 3D Tetris geübt sind, haben wir angefangen den LKW zu laden. Nach kurzer Zeit war schon sehr viel geladen und es müssten die nächsten strategischen Züge überlegt werden. Das hat David wohl zu lange gedauert darum er einfach alle weiteren Möbel irgendwie in den LKW geladen das wir uns gedacht haben „ Ob das Zeug heile ankommt?“. Er lies sich nicht beirren, was uns dann irgendwann auch egal war. Sind ja nicht unsere Möbel.

Nach 1,5 Stunden fahrt sind wir dann am neuen Wohnort einem schönen Reihenhaus angekommen, haben die ganzen Sachen ausgeladen (der Großteil war sogar noch ganz, Respekt).  Im Anschluss hat sich jeder noch was zu füttern gekauft. Um 22Uhr waren wir dann auch froh das der Tag geschafft war.

Die letzte Woche war dann wieder mit normaler Arbeit gespickt. Wie ich von mehreren Seiten mitbekommen haben führe Ich ein Handy Geschäft. Wenn jemand ein neues Handy braucht, gebt einfach Bescheid :)! **

Am Wochenende hat unsere Mittbewohnerin Robin dann ihren Geburtstag gefeiert.  Sie wurde zum 16. mal 21 wie sie es so schön zu sagen pflegte.  Die Party sollte um 16Uhr beginnen mit nibblings (kleine Snacks), hier üblicherweise cracker, Käse dips und Früchte.  Es waren mit uns dann 10 Personen da. BYO ist hier auch üblich (Bring Your Own), was in diesem Fall bedeutet das die Leute ihre eigenen Grillsachen und Alkohol mitbringen. Normalerweise wird dann alles eh geteilt. Robin hat es was das Essen anbelangt ein bisschen übertrieben, es gab Garnelen, marinierten Lachs, Austern,  Tunfisch…. Wir haben einen Italienischen „Nudel“ Salat gemacht und Jennys berühmten Grillbrote mit Knoblauchbutter.  Witzigerweise fragte jeder ob es sich bei dem Brot um eine Deutsche Spezialität handelt. Es wurde ausgiebig getrunken und gegessen. Unter den Gäten befand sich auch ein Irisches Ehepaar, welche letztes Jahr in Deutschland waren. Sie waren total begeistert und wir haben uns sogar in deutsch ein wenig unterhalten könnten.  Sie wollen Ende diesen Jahre definitiv nochmal nach Deutschland kommen. Wir haben Weihnachtsmarkt Tipps ausgetauscht und uns für die Zukunft mal verabredet um eiwenig deutsch zu sprechen. Es war ein gelungener Abend da das wetter war spitze, schön warm mit einer Briese. Um 12uhr sind wir dann ins Bett gefallen da ich am Sonntag um 10 im „Handyladen“ arbeiten darf.

Viele liebe Grüße

Schwabayunders

** Hier soll nochmal erwähnt werden das ich ein einem Geschäft arbeite welches Handys bzw. Mobiltelefone repariert. Die Reperaturen gehen von Display reperaturen (Hauptgeschäft oder auch cash cow) bis hin zu komplexen Daten rettungs Aktionen, Wasserschäden begutachten und beseitigen bis hin zu Schaltungsanalysen und ersetzen von elektronischen Bauteilen (meist durch löten mit dem Mikroskop oder reflow…).

 

2537total visits,2visits today

2 Kommentare

  1. Seitz Dietmar

    1. April 2018 at 08:29

    Wünschen euch „ Frohe Ostern“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 schwabayunder.de

Theme von Anders NorénHoch ↑