Kaum zu glauben aber wahr, das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu! Was für ein Jahr voller Höhen und Tiefen!

Die letzten Wochen vergingen jetzt wie im Flug! Markus ist immer noch als Gärtner angestellt und genießt die körperliche Arbeit in der Sonne… naja so ähnlich. Teilweise kommt er trotz mehrfachen eincremen mit Sonnenbrand nach Hause!

Mit meiner Familie läuft es auch immer noch genauso gut und sie freuen sich wenn ich wieder aus dem Urlaub komme.

Vor zwei Wochen hatten wir ein paar freie Tage und haben diese an der Great Ocean Road genossen. Erst waren wir zwei Tage in Torquay auf einem Campingplatz und uns einen Punkt unserer Liste mit den must do’s in Australien erfüllt, nämlich einen surfkurs machen. Wir hatten einen Tag mit ordentlichen Wellen erwischt und nach einer kleinen Einweisung vom surflehrer (ein deutscher, man erkennt seine Landsleute einfach sofort am Akzent) ging es dann auch ans paddeln. Es hat wirklich mega Spaß gemacht und war auch super anstrengend! Das war sicher nicht das letzte mal in diesem Sommer!

Danach haben wir uns mit Birthe und Ralf getroffen und sind mit ihnen die Great Ocean Road abgefahren! Und wir hatten das Glück komplett ohne Regen unterwegs sein zu dürfen! Es so klasse die beiden zu treffen und sich beim Kaffee, Abendessen usw mal wieder schwäbisch zu unterhalten. Wir hatten auch einen richtigen guten Campingplatz im Nationalpark am cape ottway direkt neben dem meer und morgens haben wir sogar einen koala mit baby gesehen! Für uns war das auch eine Premiere!

Auch bei den zwölf Aposteln hat uns strahlender Sonnenschein erwartet und nur eine leichte Brise anstatt der halbe Hurrikan den wir sonst immer hatten. Wir konnten sogar die Treppen runter an den Strand gehen und einen Apostel von dort aus sehen! Auf dem weg dort hin gab es dann nochmal eine Premiere, wir haben einen echidna gesehen, das ist sozusagen der australische igel. Der ist da einfach so auf dem Pfad rumspaziert….

Letztes Wochenende war es dann auch Zeit für das lange angekündigte weihnachtsessen mit meinen beiden Chefs Lauren und Patrick. Wir wussten ja im Voraus das es außergewöhnlich werden wird aber damit hatten wir nicht gerechnet. Wir waren ja mit Edd und Izzie schon etwas nobler Essen, aber dieser Abend hat wirklich alles getoppt!

Es gab 12 Gänge, zu jedem Gang gab es einen geschmacklich passenden Wein mit einem kurzen Vortrag über die Herkunft des Weines. Die kleinen Gerichte waren australisch/französisch angehaucht und einfach alles war der Hammer! Es gab von einem kleinen camp-Feuer auf dem Tisch an dem gefüllte marshmallows für uns geröstet wurden über einen kleinen hot dog den man sich zusammen stellen konnte über Schokoladensoufle mit Espressoeis einfach so leckere Sachen. Ich werde mal die Karte einfügen und ihr dürft dann den Übersetzer anschmeißen 😉 da so ein essen für 4 Personen um die 2000$ + kostet und Patrick noch ein großzügiges Trinkgeld gegeben hat, haben wir noch eine private küchenführung bekommen und unter anderem durch den weinraum gelaufen. Also es war echt ein Erlebnis!!!!!! Ich schätze mal sie sind sehr zufrieden mit meiner Arbeit 😊

Und jetz sitze ich gerade im Flieger und in 40 Minuten landen wir in Frankfurt!!!!! Hoffentlich kommen die 35 Packungen tim tams gut an 😂 Wir freuen uns schon sehr drauf den ein oder anderen die nächsten 2 Wochen zu sehen!!!

Merry Christmas und einen guten Rutsch 🎆

Liebe Grüße die Schmids

3485total visits,3visits today